CDU lehnt eine Mauer ab

Bei einem Ortstermin im Herxfeld hat sich die CDU-Fraktion ein aktuelles Bild von der derzeitigen Wohnsituation der geflüchteten Menschen gemacht, die dort untergebracht sind.

Neuer Rat nimmt seine Arbeit auf

Die Bürgerinnen und Bürger in Sassenberg und Füchtorf haben bereits bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 über die Zusammensetzung von Stadtrat und Kreistag entschieden.

Am 05.11.2020 hat der neue Rat das erste Mal getagt und sowohl der Bürgermeister, seine Vertreter als auch der neue Rat wurden eingeführt.

Ratsherren verabschiedet

In der letzten Ratssitzung der Wahlperiode 2014-2020 wurden die ausscheidenden Ratsherren verabschiedet. 
Fünf Ratsherren der CDU beenden ihre Ratsmitgliedschaft. 

Moderationsprozess Sassenberg & Füchtorf 2030

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Sassenberg hat mit Datum vom 19. Juli 2020 einen Antrag mit Namen „Moderationsprozess Sassenberg-Füchtorf 2030“ bei Bürgermeister Josef Uphoff eingereicht.

Dr. Olaf Gericke erneut Landratskandidat

CDU und FDP nominieren gemeinsam

„Fachlich und menschlich über Parteigrenzen hoch angesehen“

Landrat Dr. Olaf Gericke kandidiert für eine weitere Amtszeit – „Heimat und sicheres Lebensgefühl für alle, die im Kreis Warendorf leben“

Landrat Dr. Olaf Gericke wird sich bei der Kommunalwahl am 13. September um eine weitere Amtszeit bewerben. Der 53-jährige Volljurist steht seit 2006 an der Spitze des Kreises Warendorf. Die Kreisvorstände von CDU und FDP hatten am vergangenen Wochenende die Bereitschaft Gerickes zu einer erneuten Kandidatur einstimmig begrüßt. CDU-Kreisvorsitzender Reinhold Sendker MdB und FDP-Kreisvorsitzender Markus Diekhoff MdL sagten am Montag (3. Februar) in Warendorf: „Olaf Gericke ist fachlich und menschlich über Parteigrenzen hinweg hoch angesehen. Der Kreis Warendorf hat einen erstklassigen Landrat.“ Beide Parteien ziehen mit ihm als Spitzenkandidat aus voller Überzeugung in die Kommunalwahl.

Landrat Dr. Olaf Gericke dankte beiden für das Vertrauen und die einstimmige Unterstützung und äußerte sich in einer kurzen Erklärung:

„Gemeinsam haben wir im Kreis Warendorf viel erreicht. Die Menschen leben gern hier. In den Stürmen der Zeit mit ihren Unsicherheiten und Gereiztheiten finden wir bei uns zuhause Heimat, Geborgenheit und ein sicheres Lebensgefühl. Die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Warendorf bitte ich erneut um ihr Vertrauen. Durch die Chancen der Digitalisierung mit der Glasfaserversorgung in den 13 Städten und Gemeinden des Kreises und den Schutz unserer Lebensgrundlagen stellen wir die Weichen dafür, moderne Lebensentwürfe und wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung auch in Zukunft zu sichern.

Ich will alles dafür tun, dass wir auch künftig gut und sicher in unserer Heimat leben können. Dazu gehören alle Menschen, die im Kreis Warendorf leben.“